News

| Pressemeldungen

Abwärme nutzen: Fast 20 Prozent der deutschen Haushalte könnten mit Strom versorgt werden

 

München, 22.5.2019. – Wir Deutschen könnten schon heute 18 Prozent aller deutschen Haushalte mit Strom versorgen, wenn wir die gesamte Abwärme der deutschen Industrie optimal nutzen würden. Wie kann das gelingen?  

Heute geht rund die Hälfte der in der Industrie eingesetzten Wärme verloren. Sie verpufft, obwohl sie sehr wertvoll ist. Würde die industrielle Abwärme allein in Deutschland optimal genutzt, könnten pro Jahr mehr als 23 Terrawattstunden* CO2-freier, sauberer Strom erzeugt werden. Damit könnten wiederum 7,3 Millionen, also 18 Prozent, aller deutschen Haushalte versorgt werden.

23 Terrawattstunden entsprechen einer Leistung von mehr als fünf Braunkohlekraftwerken und decken 93 Prozent der Produktion der laut Kohlekommission bis 2022 abzuschaltenden Braunkohlekraftwerke ab.

Die dadurch erzielte mögliche CO2 Einsparung beläuft sich wiederum auf 13 Millionen Tonnen. Damit könnten wir Deutschen allein jedes Jahr eine Arktis-Eisfläche von 40 Millionen Quadratmetern retten, wenn man bedenkt, dass für jede Tonne Kohlendioxid, die irgendwo auf der Erde freigesetzt wird, drei Quadratmeter arktisches Sommer-Meereis schmelzen **.

„Die Nutzung von Abwärme ist heute dank unserer intelligenten Energieeffizienzlösungen sehr einfach. Unsere efficiency Packs können überall dort implementiert werden, wo Abwärme entsteht, also in der Industrie, Geothermie, Mobilität oder Schifffahrt. Die efficiency Packs, etwa so groß wie eine Duschkabine, werden in der Regel sehr einfach und schnell- man könnte sagen plug-and-play, angeschlossen und wandeln Abwärme von Motoren aller Art  in CO2-freien und preiswerten Strom“, sagt Andreas Sichert, Vorstandvorsitzender der Münchener Orcan Energy AG, die zu den weltweit führenden CleanTech-Anbietern zählt. „Damit könnten wir heute bereits fast alle der bis 2022 abzuschaltenden Braunkohlekraftwerke vom Netz nehmen und könnten jedes Jahr tausende Fußballfelder Arktis-Eisfläche retten. Daher sollten wir in Deutschland schnell und flächendeckend damit beginnen, die vorhandene Energie effizient zu nutzen und unseren Beitrag zum Erhalt unseres Planeten leisten.“

 

Quelle:

* Orcan Energy, mit Daten von: Umweltbundesamt, Bundesamt für Statistik

**Max-Planck-Institut für Meeresbiologie (MPI-M) und National Snow and Ica Data Center (NSIDC)